Bye Bye Tibet

Nach unserem spektakulären Ausflug ins Everest Basecamp neigte sich unser Besuch in Tibet langsam aber sicher dem Ende zu. Nach einer etwa 8 stündigen Fahrt kamen wir in Shigatse an, das wir ja bereits bestens kennen. Unterwegs haben wir halt gemacht, um den Bauernfamilien bei der Arbeit auf den Feldern ein wenig zuzuschauen. Es werden... weiterlesen →

Besuch beim Mt. Qomolangma

Wahrscheinlich das Highlight (zumindest für mich) stand auf dem Programm. Wir fahren ins Everest Basecamp. Ich hatte am Abend vorher ziemliches Kopfweh, und bin früh ins Bett in der Hoffnung dass es vorbei ist am nächsten Tag. Das war dann auch so zum Glück. Ich hege den Verdacht, dass ich am Vortag eine zu grosse... weiterlesen →

Tibet Roadtrip

Die Stadt Shigatse war der nächste Zwischenhalt von unserem Tibet Abenteuer. Shigatse ist mit rund 120000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt in Tibet, liegt auf 3800 m, und ist Regierungssitz der gleichnamigen Präfektur im Südwesten von Tibet. Sie ist auch unter dem Nickname "Gateway to Everest" bekannt. Zwischen dem Everest und Shigatse gibt es effektiv höchstens... weiterlesen →

Gyantse

Nachdem wir Lhasa während zweieinhalb Tagen erkundet haben war es nun an der Zeit weiter zu gehen. Ziel von diesem Tag war eine kleine Stadt namens Gyantse. Den Weg dorthin legten wir mit einem Kleinbus zurück. Zuerst geht es gemächlich und ziemlich flach Stromaufwärts an einem Fluss entlang, dem Yarlung Tsangpo wie uns Pema erklärt.... weiterlesen →

Der Potala Palast in Lhasa

Der Potala Palast ist das unverwechselbare Wahrzeichen von Lhasa. Das Gebäude ist so berühmt, dass es auf der 50 Yuan Renmimbi Banknote abgebildet ist. Ausserdem ist es ein UNESCO Weltkulturerbe. Die Konstruktion wurde im Jahre 1645 vom fünften Dalai Lama begonnen. Der Palast besteht grob aus 2 Teilen: Dem roten buddhistisch religiösen Teil, und dem... weiterlesen →

Lhasa

Die Ankunft in Lhasa ist auch eine Ankunft in einer anderen Welt. Es erinnert wirklich fast gar nichts an die Grossstädte welche wir vorher besucht haben. Der Baustil der Gebäude, die Landschaft, das Aussehen der Leute, die Schriftzeichen, die Höhe (merkt man gut beim Treppensteigen), das Klima, alles ist anders. Ich war überrascht, wie warm... weiterlesen →

Die Zugfahrt nach Lhasa

Nach den Grossstädten Shanghai, Xi'an und Peking war es nun an der Zeit, die ländliche Gegend zu erkunden. Gestartet hat dieses Vorhaben aber in Peking. Obwohl ich nur eine Tour gebucht habe, hat die Gruppe und auch der Tourleader gewechselt für den Tibet Teil. Im Hotel hat uns Pema, ein aufgestellter Tibeter begrüsst und uns... weiterlesen →

Im Zentrum der Macht

In Peking ist einem sofort klar, dass man hier im Zentrum der Macht Chinas ist. Sicherheitsvorkehrungen sind viel strikter als in anderen Städten, und es hat auch viel mehr Polizei und Armee in der Stadt. Erst recht wenn man auf dem wirklich riesigen Tian'anmen Platz steht, welcher 1989 mit den brutal niedergeschlagenen Studentenprotesten eine traurige... weiterlesen →

Die Chinesische Mauer

21'196 km, diese imposante Zahl wird in Wikipedia als Länge der chinesischen Mauer angegeben. In gut erhaltenem Zustand sind momentan etwas über 6000 km, was nach wie vor sehr imposant ist. Die Mauer wurde während mehreren Kaiserdynastien errichtet, um die mongolischen Nomaden im Norden zu hindern, in chinesisches Territorium vordringen zu können. Der Besuch von... weiterlesen →

Xi’an

Am späten Vormittag rollte unser Nachtzug aus Shanghai pünktlich in den Bahnhof von Xi'an. Nach einer kurzen Erfrischung im Hotel machten wir uns auf den Weg, Xi'an zu erkunden. Shanghai und Xi'an könnten unterschiedlicher nicht sein, während Shanghai hauptsächlich geschichtliche Spuren aus der Kolonialzeit im 19. Jahrhundert zu finden sind, sieht man in Xi'an die... weiterlesen →

© 2018 Itinerario Desconocido

Nach oben ↑