Lake Argyle

Im Osten der Kimberley Region befindet sich Lake Argyle, ein Stausee welcher 1971 fertiggestellt wurde. Er ist mit etwas über 700 km2 der grösste Stausee in Western Australia, und der zweitgrösste in Australien. Zum Vergleich: Das ist Flächenmässig ein wenig grösser als der Kanton Glarus. Durch die hügelige Landschaft ist der See weit verzweigt. Der See wird primär durch den Ord River versorgt, welcher den östlichen Teil der Kimberley Region entwässert. Gebraucht wird das Wasser zur Bewässerung von Feldern. Die Flutung dieser Region hat eine einzigartige Landschaft und ein zuhause von vielen Tierarten geschaffen. Vögel, Krokodile, Wallabies, und vieles mehr.

Nach der Ankunft auf dem Camping Platz auf einer Anhöhe neben dem See haben haben wir eine Sunset Tour gemacht auf dem See. Dabei haben wir die Landschaft genossen, und auch viele verschiedene Tiere zu Gesicht bekommen.

Glasklares Wasser, roter Stein, Spinifex Gras und Blauer Himmel – Markenzeichen der Kimberley Region
Lake Argyle
Lake Argyle
Lake Argyle
Rund um den Lake Argyle sind Rock Wallabies zuhause
Rund um den Lake Argyle sind Rock Wallabies zuhause
Dieses Krokodil war untypisch neugierig
Dieses Krokodil war untypisch neugierig
Es machte sich dann schliesslich wieder aus dem Staub

Der Captain hat uns auch mit viel Hintergrundwissen rund um den See versorgt. Zu guter Letzt konnten wir den Sonnenuntergang über dem See bestaunen, mit einem kühlen Bier in der Hand und etwas zum Knabbern.

Unser Captain gibt uns Hintergrundinformationen
Ungewöhnliche Steine gibt es hier
Ungewöhnliche Steine gibt es hier
Sonnenuntergang am Lake Argyle
Sonnenuntergang am Lake Argyle

Viel mehr zu sagen gibt es dazu nicht, bei diesem Post sollen einfach mal die Bilder im Vordergrund stehen. Der nächste Post wird dann etwas ausführlicher, denn ein Highlight der Tour stand vor der Tür, der Purnululu National Park, oder auch bekannt als Bungle Bungles.

Lake Argyle am nächsten Morgen
Lake Argyle am nächsten Morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Itinerario Desconocido

Nach oben ↑